DE  |  FR  |  IT  |  EN
Meineimpfungen

myCOVIDvac

Der schweizerische elektronische Impfausweis

24. August 2021

eit Mitte Mai klar wurde, dass die Plattform meineimpfungen.ch in ihrer bisherigen Form und mit den bisherigen Funktionalitäten nicht wieder in Betrieb genommen werden kann, hat die Stiftung meineimpfungen alles darangesetzt, allen Nutzerinnen und Nutzern ihre Impfdaten wieder zugänglich zu machen.

Die Stiftung hat in den vergangenen Monaten von ihren Partnern zur Bewältigung der Krise grosszügige Unterstützung erhalten. Sie hat mit Hochdruck daran gearbeitet, möglichst viele Auskunftsbegehren der Nutzerinnen und Nutzer zu erfüllen. Leider war es trotz Anträgen bei weiteren möglichen Unterstützern und Behörden nicht möglich, die für den weiteren Betrieb erforderlichen Mittel zu generieren.

Da die finanzielle Situation eine Fortführung des Stiftungszweckes nicht mehr erlaubt, sieht sich der Stiftungsrat gezwungen, bei der Stiftungsaufsicht die Liquidation der Stiftung zu beantragen. Daher musste die operative Tätigkeit in Zusammenhang mit der Plattform meineimpfungen.ch eingestellt werden. Dies bedeutet, dass sämtliche Daten einschliesslich sämtlicher Nutzerdaten der Plattform meineimpfungen.ch sicher aufbewahrt, darüber hinaus aber nicht mehr bearbeitet werden. Die aktuell noch offenen Auskunfts- und Löschbegehren können leider nicht mehr beantwortet werden, was die Stiftung zutiefst bedauert.

Was mit den Daten passiert, muss in Konsultation mit der Stiftungsaufsicht, dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) geklärt werden. Die Stiftung bemüht sich auch im Rahmen der Liquidation um eine Lösung, die den Nutzerinnen und Nutzern den Zugang zu ihren Daten wieder ermöglicht. Sollte sich keine solche Lösung finden, werden die Daten auf absehbare Zeit – allenfalls dauerhaft – unzugänglich bleiben.

Die Stiftung meineimpfung bedauert sehr, dass sie der Bevölkerung keinen kostenlosen elektronischen Impfausweis mehr anbieten kann. Sie hofft, dass die Mehrheit der meineimpfungen-Nutzerinnen und -Nutzer ihre Daten aufbewahrt hat und dass die Impfnachweise zusätzlich in der Dokumentation bei den Gesundheitsfachpersonen hinterlegt sind. Sie empfiehlt den anderen Nutzerinnen und Nutzern, sich an ihre Ärztin oder an den Impfapotheker, der sie geimpft hat, zu wenden, um zu besprechen wie sie vorgehen können, um ihre Impfungen überprüfen bzw. vervollständigen zu lassen.



Informations-Update 19.08.2021

Unser Support-Team hat bisher 2816 Auskünfte erteilt und 363 Benutzerkonten gelöscht. Ca. 500 Löschungen sind noch ausstehend, da die Interventionsfrist von 30 Tagen noch nicht abgelaufen ist. Während dieser Frist kann man einen Löschauftrag rückgängig machen. Aktuell sind rund 1200 Auskunftsbegehren offen.

Die Rückerstattungen der Kosten für nicht erbrachte DATAVAC-Dienstleistungen sind abgeschlossen. Vereinzelt finden noch Rückerstattungen bei Nachmeldungen statt. Zur Erinnerung: Wenn die Erfassung und Überprüfung der Impfungen durch DATAVAC ausgeführt wurde, gibt es keinen Anspruch auf Rückerstattung.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 2. September 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 05.08.2021

Die Rückerstattungen der Kosten für nicht erbrachte DATAVAC-Dienstleistungen sind weitgehend abgeschlossen. 4'330 Nutzer haben die Gebühr, die sie für die Digitalisierung ihres Impfausweises einbezahlt haben, zurückerhalten. Zudem erfolgten 2'672 Teil-Rückerstattungen an Personen, die ein DATAVAC-Abonnement (Impfberatung während eines Jahres) bestellt hatten.

Unser Support-Team bearbeitet weiterhin kostenlos die eingegangenen Auskunfts- und Löschbegehren. Aktuell beträgt die Wartezeit zwei bis drei Wochen.

Aufgrund von Wartungsarbeiten wird das Online-Formular zur Bestellung der Impfausweise und/oder Erfassung von Löschaufträgen am Freitag, 6. August 2021 von 20:00 bis ca. 24:00 Uhr nicht verfügbar sein.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 19. August 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 22.07.2021

Unser Support-Team bearbeitet laufend die eingegangenen Auskunfts- und Löschbegehren. Dank der Optimierung der Prozessabläufe und technischen Verbesserungen in den vergangenen Wochen sind wir nun in der Lage, mehrere Hundert Anfragen pro Woche zu bearbeiten. Aktuell beträgt die Wartezeit zwei bis drei Wochen.

Bei der Rückerstattung der Kosten für nicht erbrachte DATAVAC-Dienstleistungen kommen wir gut voran. Rund 4000 Nutzer haben bereits eine Rückerstattung erhalten und wurden per E-Mail darüber informiert. Anspruch auf eine Rückerstattung besteht dann, wenn für die Digitalisierung des Impfausweises die Kosten bereits bezahlt wurden, die Leistung aber aufgrund der Schliessung der Plattform nicht mehr erbracht werden konnte. Wenn das DATAVAC-Team die Digitalisierung im März noch abgeschlossen hat, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Hingegen kann in diesem Fall der vollständige Impfausweis über unser Online-Formular bestellt werden.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 5. August 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 13.07.2021

Um die Anfrage nach den Impfdaten zu vereinfachen, haben wir ein Online-Formular entwickelt, das ab sofort allen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung steht. Damit kann sichergestellt werden, dass wir alle nötigen Informationen erhalten, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Bei Familienkonten muss jedes Familienmitglied ein eigenes Formular ausfüllen und die eigene Ausweiskopie hochladen. Bei Minderjährigen unter 16 Jahren muss eine Sorgerechtsbestätigung (z.B. Kopie Familienbüchlein) beigelegt werden. Bitte beachten Sie, dass die Auslieferung der Impfdaten durch eine verschlüsselte E-Mail über die HIN-Plattform erfolgt. Um an Ihre Daten zu gelangen, müssen Sie den Anhang des E-Mails öffnen und Ihre Telefonnummer angeben. Sie werden dann einen Code für den Zugriff auf Ihre Daten erhalten.

Der Stiftung liegt viel daran, den Nutzern auch den direkten Zugang auf ihre Impfdaten wieder zu ermöglichen. Wir prüfen zurzeit verschiedene Vorschläge und Ideen und sind mit mehreren potentiellen Partnern im Gespräch. Zum heutigen Zeitpunkt lässt sich noch nicht sagen, wann eine neue Web-Applikation zur Verfügung stehen wird. Wir informieren regelmässig auf dieser Seite über den aktuellen Stand der Dinge.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 22. Juli 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 29.06.2021

In der vergangenen Woche konnte die Beantwortung der per Post eingegangenen Auskunfts- und Löschbegehren grösstenteils abgeschlossen werden. Unser Support-Team bearbeitet aktuell die per E-Mail eingegangenen Anfragen. Dazu sind Rückfragen an die Nutzer unerlässlich, denn wir müssen die Identifizierung jeder betroffenen Person sicherstellen und die Personendaten vor dem Zugriff unberechtigter Dritter schützen. Aufgrund der hohen Anzahl von Gesuchen, welche die Stiftung meineimpfungen in den letzten Wochen erhalten hat, wird der Versand der Impfdaten etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten die Nutzerinnen und Nutzer um Verständnis und noch etwas Geduld.

Wir möchten daran erinnern, dass der elektronische Impfausweis von meineimpfungen kein Covid-Zertifikat ist. Wir stellen keine Covid-Zertifikate aus. Informationen zum Covid-Zertifikat erhalten Sie beim BAG

Eine nächste Information erfolgt am Dienstag, 13. Juli 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 22.06.2021

In den vergangenen zwölf Tagen sind in verschiedenen Bereichen Fortschritte erzielt worden. Unser Fokus liegt weiterhin auf der Bearbeitung der Auskunfts- und Löschbegehren. Hierfür haben wir unser Team personell aufgestockt. Weiter haben wir den Prozessablauf zur Bereitstellung der Impfdaten optimiert und technische Entwicklungen abgeschlossen, so dass die Bearbeitung der Begehren jetzt auf eine effizientere Weise möglich ist. Unsere Priorität ist es weiterhin, die Impfdaten den Nutzern möglichst rasch zur Verfügung zu stellen.

Personen, die für die Erfassung und Überprüfung ihrer Impfungen DATAVAC beauftragt haben, erhalten eine Rückerstattung, wenn diese Leistung noch nicht erbracht worden ist. Bei der Auszahlung dieser Rückerstattungen kommen wir zügig voran. Rund die Hälfte der für eine Rückzahlung berechtigten Personen haben den Betrag bereits zurückerhalten.

Eine nächste Information erfolgt am Dienstag, 29. Juni 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 10.06.2021

Wir möchten Ihnen wiederum ein paar Informationen zum aktuellen Stand unserer Arbeiten geben. Unsere Priorität ist es, die Impfdaten den Nutzern möglichst rasch zur Verfügung zu stellen. Da unsere Ressourcen beschränkt sind, fokussieren wir auf die Lösungen mit den besten Erfolgschancen. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Datenversand durch unser Support-Team effizienter zu gestalten.

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die manuelle Bearbeitung der Auskunfts- und Löschbegehren sehr aufwändig ist und es zuweilen schwierig ist, die Antragsteller im System eindeutig zu identifizieren. Wir haben uns deshalb etwas Zeit genommen, um den Prozessablauf zu optimieren und technische Entwicklungen abzuschliessen, die eine semi-automatisierte Bearbeitung der Begehren erlauben. Damit soll die Qualität unserer Antworten sichergestellt werden, auch wenn es beispielsweise im System Doubletten gibt.

Personen, die für die Erfassung und Überprüfung ihrer Impfungen DATAVAC beauftragt haben, erhalten eine Rückerstattung, wenn diese Leistung noch nicht erbracht worden ist. Die Auszahlung dieser Rückerstattungen und Information der betroffenen Nutzer finden fortlaufend statt.

Eine nächste Information erfolgt am Dienstag, 22. Juni 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 03.06.2021

Wir möchten Sie wiederum über den derzeitigen Stand der Dinge informieren. In der vergangenen Woche lag der Fokus unserer Bemühungen auf den Vorbereitungen für den Transfer des Auskunftssystems in eine neue, speziell gesicherte Betriebsumgebung. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, dass unser Support-Team weiterhin die Auskunfts- und Löschbegehren in einem gesicherten Rahmen bearbeiten kann.

Bezüglich nicht erbrachter DATAVAC-Dienstleistungen haben die Rückzahlungen an die berechtigten Nutzer begonnen. Die Betroffenen werden per E-Mail informiert, wenn die Rückzahlung erfolgt ist.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 10. Juni 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 27.05.2021

Seit dem Entscheid der Stiftung meineimpfungen, die Plattform nicht wieder in Betrieb zu nehmen, arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung, um den Nutzerinnen und Nutzern ihre Impfdaten wieder zugänglich machen zu können.

Gerne möchten wir Sie über den derzeitigen Stand der Dinge informieren. Erste Auskunfts- und Löschbegehren sind inzwischen bearbeitet worden. Da die Bearbeitung der per Post eingehenden Begehren aufwändig und bezüglich Effizienz nicht ideal ist, arbeiten wir daran, diesen Prozess zu optimieren. Demnächst wird auf unserer Webseite ein Formular aufgeschaltet, um die Anfrage nach Impfdaten zu vereinfachen. Auch arbeiten wir weiterhin an einer Standardisierung für den Versand der Impfdaten. Eine Lösung für den sicheren E-Mail-Versand ist bereits vorhanden.

Bezüglich nicht erbrachter DATAVAC-Dienstleistungen sind wir daran, eine Liste aller Personen zu erstellen, denen eine Rückzahlung zusteht, und werden die Betroffenen zeitnah kontaktieren.

Die Stiftung steht weiterhin im Austausch mit dem BAG und dem EDÖB, um sie über den Ablauf der Herausgabe der Impf- und Gesundheitsdaten zu informieren.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 3. Juni 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



Informations-Update 20.05.2021

Wir verstehen die Verunsicherung und die offenen Fragen der Nutzerinnen und Nutzer und geben Ihnen so transparent wie möglich Auskunft. Dazu gehört auch, dass momentan noch nicht alle Fragestellungen geklärt sind.

Auskunfts- und Löschbegehren

Da die Plattform am 22. März 2021 aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen und isoliert wurde, hatten unsere Support-Mitarbeiterinnen in den vergangenen Wochen keinen Zugang darauf. Die Bearbeitung der Auskunfts- und Löschbegehren wird deshalb noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Die betroffenen Nutzer wurden von uns informiert, dass die Bearbeitung ihrer Begehren länger als 30 Tage in Anspruch nehmen wird.

Wir haben bisher für die Bearbeitung von Auskunfts- und Löschbegehren eine beglaubigte Ausweiskopie verlangt. Wir sind daran, die finanzielle, juristische und organisatorische Machbarkeit einer Übernahme der Kosten für die Beglaubigung bzw. eine alternative Vorgehensweise zu prüfen. Wir befinden uns aber in einer finanziell angespannten Lage. Die Stiftung meineimpfungen ist eine Non-Profit-Organisation. Wir haben unsere Dienstleistungen unentgeltlich oder zum Selbstkostenpreis angeboten.

Zugänglichkeit der Daten

Wir erhalten zahlreiche Anfragen per E-Mail, in denen uns die Nutzer bitten, ihnen den Impfausweis als PDF zuzustellen. Wir werden zu diesem Zweck demnächst ein Formular auf unserer Webseite bereitstellen, in welches alle nötigen Informationen eingetragen werden können, damit wir solche Anfragen beantworten können.

Rückzahlungsbegehren

Die Stiftung meineimpfungen hat keine Nutzungsgebühr für den elektronischen Impfausweis verlangt. Da der elektronische Impfausweis gemäss Vorgabe des BAG nur dann als gleichwertig zum Papier-Impfausweis anerkannt wurde, wenn die Impfeinträge durch eine medizinische Fachperson überprüft worden waren, haben wir eine Dienstleistung angeboten, die Impfungen elektronisch zu erfassen und/oder zu überprüfen. Für diese Dienstleistung haben wir CHF 10.00 verlangt und damit das Fachpersonal bezahlt, welches diese Arbeit geleistet hat. Personen, die bereits für eine solche Leistung bezahlt haben, erhalten eine Rückerstattung, wenn diese noch nicht erbracht wurde. Aktuell sind wir daran, den Prozess für die Rückerstattung zu etablieren. Wir werden darüber auf unserer Homepage informieren. Wenn die Mitarbeiter die Übertragung/Überprüfung der Impfungen bereits vorgenommen haben, die bezahlte Dienstleistung also erbracht wurde, erhalten die Nutzer einen offiziellen Impfausweis im PDF-Format oder auf Papier.

Covid-Zertifikate

Covid-19-Impfungen können nicht mehr in den elektronischen Impfausweis eingetragen werden. Der Covid-19-Impfausweis von meineimpfungen.ch ist kein Covid-Zertifikat. Für Fragen zum Covid-Zertifikat ist das BAG zuständig.

Eine nächste Information erfolgt am Donnerstag, 27. Mai 2021 um 15:00 Uhr auf unserer Homepage.



14. Mai 2021

Die Stiftung meineimpfungen hat in den letzten Wochen enorme Anstrengungen unternommen, die zuvor identifizierten, kritischen Schwachstellen zu beheben. Eine erneute Gesamtbeurteilung hat ergeben, dass ein sicherer Betrieb der Plattform nicht mehr möglich ist. Die Stiftung arbeitet an einer Lösung, um den Nutzerinnen und Nutzern ihre Impfdaten wieder zugänglich zu machen und bittet um Geduld.

Eine externe Nachprüfung hat ergeben, dass die bisherige Plattform ungenügend gegen aktuelle Sicherheitsbedrohungen geschützt ist. Der Stiftungsrat hat sich darum entschieden, die Webseite meineimpfungen.ch in ihrer bisherigen Form und mit den bisherigen Funktionalitäten nicht wieder in Betrieb zu nehmen. Vorangegangene Einschätzungen, dass der Betrieb im Mai wieder aufgenommen werden kann, sind leider nicht umsetzbar.

Die Daten wurden isoliert und gesichert. Der Stiftungsrat setzt alles daran, eine neue, sichere Web-Applikation für den Zugang zu den Impfdaten bereitzustellen. Diese soll den Nutzern den sicheren Download ihrer Daten und/oder die Veranlassung von Löschaufträgen ermöglichen. Der Stiftungsrat sucht aktuell eine Finanzierung und zusätzliche Partner zur Umsetzung dieser Lösung.

Der Stiftungsrat übernimmt die Verantwortung für diesen schwierigen Entscheid, der nach eingehender Prüfung im Interesse der Datensicherheit getroffen wurde. Er ist sich der Tragweite bewusst, die der fehlende Datenzugang für die Nutzerinnen und Nutzer mit sich bringt und bedauert dies aufrichtig. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) sind informiert worden.

Zum heutigen Zeitpunkt lässt sich nicht sagen, wann die Daten wieder zur Verfügung stehen. Der Stiftungsrat kommuniziert wöchentlich auf meineimpfungen.ch über den aktuellen Stand. Das nächste Update erfolgt am Donnerstag, 20. Mai 2021 um 15:00 Uhr.



Stiftung meineimpfungen
Mattenstrasse 9
3073 Gümligen
Schweiz

info@meineimpfungen.ch